Start des Schmetterling-Monitorings

17.05.2022

Start des Schmetterling-Monitorings

Mit dem Start der sonnigen Tage hat auch das Schmetterlings-Monitoring wieder begonnen. Seit Ende April sind die Mitarbeiter der Stiftung von natur&emwelt wieder in den Feuchtwiesen des Öslings unterwegs um alle Schmetterlings-Beobachtungen zu kartieren.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei bei der Beobachtung des Blauschillernden Feuerfalters (Lycaena helle), welcher zu den bedrohten Arten gehört. Aufgrund der sonnigen letzten Wochen konnten bereits an mehreren bekannten Standorte die Art gefunden werden. Das Monitoring wird nun noch bis Ende Juni/Anfang Juli dauern.