Pflanzungen des Großen Wiesenknopf im Ourtal

15.10.2014

Pflanzungen des Großen Wiesenknopf im Ourtal

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Our und SICONA hatte das Projekt die Möglichkeit eine Zusatzmaßnahme zur Erhaltung der charakteristischen Feuchtwiesenlandschaft auszuführen. Diese Wochen wurden vom CNDS 750 Pflänzlinge des Großen Wiesenknopfes (Sanguisorba officinalis) in den Boden gesetzt. (mehr …)

Diese Pflanze wächst in den wechselfeuchten Nasswiesen und ist durch den Rückgang dieser gefährdet. Auf der roten Liste Luxemburgs ist sie als „stark gefährdet“ eingestuft. Der Große Wiesenknopf kommt vereinzelt im ganzen Land, mit Schwerpunkt im Ourtal, vor . Es ist am Ufer der Our wo er diese Woche wieder angesiedelt wurde.

Der Wiesenknopf hat eine lange Geschichte als Heilpflanze. Er wurde vor allem gegen Durchfall und als blutstillendes Mittel (sanguis=Blut, sorbere=aufsaugen) eingesetzt. Auch heute findet sie noch Verwendung in der Homöopathie und kann in der Küche verarbeitet werden.

Die eiförmigen, dunkelroten Blütenknöpfe sind im Sommer leicht zu erspähen. Im nächsten Jahr soll ein Monitoring zeigen wie erfolgreich die Pflanzung war.

IMG_4762
IMG_4757 IMG_4758 IMG_4760 IMG_4765