Fräsarbeiten mit Raupenfahrzeug zum Dritten Mal im Life Projekt

23.11.2016

Fräsarbeiten mit Raupenfahrzeug zum Dritten Mal im Life Projekt

Auch dieses Jahr wurden die spezialisierten Raupenfahrzeuge wieder ins Ösling gerufen um die Maßnahmen des Life Projekts umzusetzen. Im Oktober war die Mähraupe bereits in unseren Naturschutzgebieten unterwegs. Seit gestern arbeitet die Mulchraupe munter im Gebiet Schucklai, später kommen Brëllbaach, in der Haart und in Helwen, allesamt Gebiete um Hautbellain, hinzu.

(mehr …)

In einem Teil der Gebiete wurden im Rahmen von Vorgängerprojekten Fichten aus den Feuchtgebieten entfernt. Um diese Gebiete in künftigen Jahren mähen zu können, werden die Wurzelstöcke gefräst und somit die Fläche geebnet.

In den anderen Gebieten werden vereinzelt Weidengebüsche entfernt, durch den Einsatz der Raupe wird ein Stockausschlag verhindert. Die Entbuschungsarbeiten sind notwendig um die Flächen offen zu halten und die seltenen Arten, die hier vorkommen zu schützen. Hierzu zählen Neuntöter und Blauschillernder Feuerfalter, die rezent hier nachgewiesen werden konnten.

IMG_0258 (Medium) IMG_0267 (Medium)