Schlangenknöterich Ernte 2015

15.07.2015

Schlangenknöterich Ernte 2015

Wie bereits in den letzten zwei Jahren wurde auch in diesem Juli wieder der reife Samen des Schlangenknöterich gepflückt. Als einzige Wirtspflanze des blauschillernden Feuerfalters ist diese unentbehrlich um das Überleben dieses gefährdeten Schmetterlings zu sichern. Mit Hilfe der Aussaat der gesammelten Samen sollen Korridore geschaffen werden, die Lycaena helle benötigt um gesunde Metapopulationen zu bilden. In diesem Jahr wurden insgesamt 2137 g Samen gesammelt.

IMG_6076 IMG_6109

(mehr …)

In Zusammenarbeit mir dem Musée nationale d’histoire naturelle (MNHN) und SICONA wird im Laufe des Jahres außerdem die Methode der Schlangenknöterich Propagation verfeinert. Genetische Analysen sowie ein „pollinator exclusion experiment“ sollen Aufschluss darüber geben wie Polygonum bistorta sich vermehrt und wie die einzelnen Population aufgebaut sind.

IMG_5656 IMG_5479

Für die genetischen Analysen, die vom MNHN ausgeführt werden, wurden die Blätter des Schlangenknöterich gesammelt.

Beim „Pollinator Exclusion Experiment“ werden die Bestäuber mit Hilfe von Netzen von den Blütenständen abgeschirmt.

IMG_5850